adl 

ADL Dateien öffnen

Können Sie keine .ADL Datei öffnen? Wir sammeln Information über Dateiformate ein und können erklären, was ADL Dateien sind. Zusätzlich empfehlen wir Software, die solche Dateien öffnen oder umwandeln kann.

Was ist der Dateityp .ADL?

Mit Bezug auf Cobra CRM PLUS (früher Cobra Address PLUS), ein kostenpflichtiges CRM (Client Relations Management) Programm von cobra - computer's brainware GmbH, bezeichnet die Erweiterung .adl das Dateiformat "SQL Database Link (.adl)". Die .adl Datei dient als ein Link auf eine SQL Datenbank, die in Cobra CRM PLUS verwendet wird. Das ist keine Datenbank, nur eine Verknüpfung mit einer Datenbank, und sie stellt solche Daten wie Datenbanknamen, Server-Adresse und Zugangsdaten bereit. In Cobra CRM PLUS kann man mit einer SQL Datenbank nur durch eine entsprechende ADL Datei verbinden. ADL Datenbank-Konnektoren werden normalerweise im Unterordner "Data" des Ordners von Cobra CRM PLUS gespeichert.


AquaSoft DiaShow 3, eine veraltete Microsoft Windows Anwendung von AquaSoft für Slideshows, verwendete die Erweiterung .adl in Zusammenhang mit dem Dateiformat "DiaShow Slide Show List (.adl)". Eine .adl Datei ist eine Liste von mehreren Slideshows, die in AquaSoft DiaShow 3 oder früheren Versionen erstellt wurde. Solche Slideshow-Listen (.adl) wurden mit dem DiaShow-Manager Tool erstellt. AquaSoft DiaShow 3 war die letzte Version aus der Folge, die den Dateityp .adl benutzte.


Mit Bezug auf das FPGA (Field Programmable Gate Array) Entwicklungstool und ein Teil der Libero IDE von Actel Corp., Actel Designer, bezeichnet die Erweiterung .adl das Dateiformat "Actel ADL Netlist (.adl)". Eine .adl Datei enthält eine komplette Liste aller Verbindungen in einem gegebenen Schaltkreis, die in der Sprache "Architecture Description Language (ADL)" beschrieben sind. ADL Netzlisten gehören zu Quelldateien, die in Actel Designer (Libero IDE) importiert werden können.


Die Erweiterung .adl wird auch in Zusammenhang mit openEHR benutzt. openEHR ist ein offener Standard für elektronische Krankenakten (electronic health records, EHR), der auf der Idee von Archetypen beruht. In openEHR beschreibt man Archetypen in der Sprache "Archetype Definition Language (ADL)". Die .adl Datei ist hier eine veraltete, oder "flache" Archetyp-Definition (ADL 1.4). Das ist eine normale Textdatei (UTF-8), die menschenlesbaren ADL Code enthält. Seit ADL 1.5 bekommen ADL Dateien die neue Erweiterung .adls (oder .adlf).


Außerdem bezeichnet die Erweiterung .adl den Dateityp ASCII Display List (ADL), der mit MEDM (Motif Editor and Display Manager) benutzt wird. MEDM ist eine grafische Benutzeroberfläche zum Erstellen von Steuerbildschirmen für das Experimental Physics and Industrial Control System (EPICS), das von Argonne National Laboratory entwickelt wurde. In diesem Kontext ist die .adl Datei eine menschenlesbare Textdatei mit einer MEDM Bildschirm-Definition, die man in einem beliebigen Texteditor öffnen kann.

Software zum Öffnen oder Umwandeln von ADL Dateien

Sie können ADL Dateien mit folgenden Programmen öffnen:
cobra
 
AquaSoft Stages
AquaSoft Stages by AquaSoft
 
Aml Pages
Aml Pages by G&G Software, Mazov Gosha aka Carc
 


Gängige Formate