ads 

ADS Dateien öffnen

Können Sie keine .ADS Datei öffnen? Wir sammeln Information über Dateiformate ein und können erklären, was ADS Dateien sind. Zusätzlich empfehlen wir Software, die solche Dateien öffnen oder umwandeln kann.

Was ist der Dateityp .ADS?

Die Hauptassoziation der Erweiterung .ads gehört zu DiaShow (SlideShow in der englischen Version), einem kostenpflichtigen Show-Designer von AquaSoft GmbH. DiaShow verwendet die Erweiterung .ads für ihre Diashow-Projektdateien, die in einem proprietären Format von AquaSoft gespeichert werden. Eine .ads Datei ist hier ein DiaShow/SlideShow Projekt, eine Diashow.

DiaShow Projektdateien enthalten keine Bilder bzw. Videoclips, solche Elemente werden extern abgespeichert. Wenn das .ads Diashow-Projekt verschoben wird, können seine Verweise auf Multimedia-Inhalte gebrochen werden. Für solche Situationen stellt DiaShow den Assistenten "Dateien finden" bereit. Zusätzlich, für Archivierungszwecke, kann DiaShow komplette Diashow-Pakete erstellen. Eine ADS Diashow kann man in DiaShow/SlideShow oder DiaShow Player öffnen. DiaShow Player ist ein kleines Programm von AquaSoft, das ADS wiedergeben kann.



Alternativ bezeichnet die Erweiterung .ads das Dateiformat "CyberLink AudioDirector Project (.ads)". ADS ist ein proprietäres Format, das von CyberLink für ihren kostenpflichtigen Audioeditor AudioDirector entwickelt wurde. AudioDirector kann die aktuelle Arbeit in Projektdateien (.ads) speichern. Solche .ads Dateien sind mit keiner weiteren Software kompatibel, und sie enthalten Verweise auf Audio- und Videoclips, Abmischungseinstellungen, angewendete Effekte und Bearbeitungen auf einer Zeitachse. Ein .ads Projekt kann man in AudioDirector wieder öffnen, um die Arbeit fortzusetzen. ADS Dateien enthalten keine eigentlichen Multimedia-Daten.


Die Erweiterung .ads bezieht sich zusätzlich auf den Dateityp "Ada Package Specification (.ads)". Ada ist eine hohe Programmiersprache, die in 1970er entwickelt und seitdem für missionskritische Anwendungen verwendet wurde. Der Quellcode von Ada Programmen kommt in Paketen. In so einem Paket enthält die Spezifikationsdatei (.ads) Deklarationen von Variablen, Datentypen und Unterprogrammen, und Implementierungen befinden sich in der Hauptdatei (.adb). Wie auch andere Quellcode-Dateien, .adb sind Textdateien und können in einem beliebigen Texteditor geöffnet werden. Bevor ein Ada Paket (.ads / .adb) als ein Programm ausgeführt werden kann, muss es erst mit einem Ada Compiler (z.B. GNAT) übersetzt werden.


In Automotive Elektronik kommt die Erweiterung .ads beim Dateiformat "TunerPro ALDL Datastream Definition (.ads)" vor. TunerPro RT von M.Mansur ist ein kostenloses Programm für Chip Tuning, das mit PKW von General Motors, Ford und vielen weiteren benutzt werden kann. Um verschiedene Marken, Modellen und ECM zu behandeln, verwendet TunerPro binäre (.bin) und Datenstrom-Definitionen (.ads / .adx). Die .ads Datei ist eine General Motors ALDL Datenstrom-Definition für TunerPro. Seit Version 5.0 verwendet TunerPro ein anderes Format für Definitionsdateien, ADX, aber unterstützt immer noch sowohl ADS, als auch ADX.


In Unternehmenscomputing bezeichnet die Erweiterung .ads das Dateiformat "Oracle EPMA Import File (.ads)". In Enterprise Performance Management Architect (EPMA) von Oracle werden .ads Dateien benutzt, um XML Anwendungen von Planung, Finanzbuchhaltung usw. zu importieren. Für jede importierte XML Anwendung wird eine assoziierte .ads Datei aus der "metadata.xml" Datei mithilfe vom EPMA File Generator erstellt.

Software zum Öffnen oder Umwandeln von ADS Dateien

Sie können ADS Dateien mit folgenden Programmen öffnen:
CyberLink AudioDirector
CyberLink AudioDirector by CyberLink Corp.
 


Gängige Formate