pla 

PLA Dateien öffnen

Können Sie keine .PLA Datei öffnen? Wir sammeln Information über Dateiformate ein und können erklären, was PLA Dateien sind. Zusätzlich empfehlen wir Software, die solche Dateien öffnen oder umwandeln kann.

Was ist der Dateityp .PLA?

Die Dateinamenserweiterung .pla bezeichnet hauptsächlich das Dateiformat "ArchiCAD Solo Project Archive (.pla)". Solche Dateien werden in ArchiCAD benutzt, um Design-Projekte zu speichern und zu verteilen. ArchiCAD ist ein berühmtes kostenpflichtiges Programm für Architektur- und Konstruktionsdesign von GRAPHISOFT.

Die .pla Datei ist ein komplettes Paket, das neben selbst dem Design-Projekt (.pln) alle seinen verlinkten Bibliothek-Objekte, Bilder, Texturen und weitere Einheiten enthält. Technisch ist das ein Container-Archiv mit dem internen Dateisystem, wo alle Dateien abgespeichert sind. PLA Projekt-Archive sind hilfreich, wenn man ArchiCAD Designs komplett übertragen will, ohne das Risiko, Punkte anstatt von verlinkten Objekten zu sehen (wie es mit einzelnen .pln Projekten passiert).



PLA Dateien können in ArchiCAD erstellt und geöffnet werden genau gleich wie normale PLN Projekte. Verschiedene ArchiCAD Versionen verwenden verschiedene Dateiformate für ihre PLA Archive, die keine Abwärtskompatibilität anbieten.


Zusätzlich bezeichnet die Erweiterung .pla das Dateiformat "iRiver Playlist File (.pla)" mit Bezug auf iRiver tragbare Multimedia-Player wie iRiver s10. Die .pla Datei ist eine Wiedergabeliste in einem nicht standardmäßigen Binärformat, das sich auf 512-byte Datenblöcken basiert, jeder Datenblock enthält den Dateiname eines einzigen Titels in der Wiedergabeliste. Solche Wiedergabelisten werden mit gebündelten Windows-basierten proprietären Programmen erstellt und sind nur für iRiver Geräte gemeint. Aber das PLA Format wurde rückentwickelt, also gibt es fremde Python Skripten, die iRiver Wiedergabelisten (.pla) auch generieren können.


Ähnlich bezeichnet die Erweiterung .pla auch das Dateiformat "SanDisk Sansa Playlist (.pla)". Sansa ist der Name einer Folge von tragbaren Multimedia-Spieler-Geräten, die von SanDisk hergestellt werden, wie SanDisk Sansa Clip+. Die .pla Datei ist eine SanDisk Sansa Wiedergabeliste. Solche Wiedergabelisten kann man durch das Rechtsklick-Menü in Windows Explorer erstellen, oder, alternativ, mit einem fremden Shell-Skript unter GNU/Linux. Der Einfachheit halber werden PLA Wiedergabelisten normalerweise im Ordner "Playlists" gespeichert, aber das ist keine Anforderung.

Software zum Öffnen oder Umwandeln von PLA Dateien

Sie können PLA Dateien mit folgenden Programmen öffnen:
MediaMonkey
MediaMonkey by Ventis Media Inc.
 
ArchiCAD 18 INT
ArchiCAD 18 INT by GRAPHISOFT
 
ArchiCAD 19 INT
ArchiCAD 19 INT by GRAPHISOFT
 


Gängige Formate