vcl 

VCL Dateien öffnen

Können Sie keine .VCL Datei öffnen? Wir sammeln Information über Dateiformate ein und können erklären, was VCL Dateien sind. Zusätzlich empfehlen wir Software, die solche Dateien öffnen oder umwandeln kann.

Was ist der Dateityp .VCL?

Die Dateinamenserweiterung .vcl bezeichnet am häufigsten das Dateiformat "Visual Component Library (VCL) File (.vcl)". Einst eine revolutionäre Technologie, die von Borland entwickelt und später von Embarcadero übernommen wurde, ist VCL eine bequeme und vereinheitliche Weise, Benutzeroberflächen für auf Delphi (Object Pascal) geschriebene Microsoft Windows Anwendungen zu erstellen.

Eine .vcl Datei ist eine Komponentenbibliothek, eine Sammlung von visuellen und nicht visuellen UI Steuerungselementen für Delphi Anwendungen. Das ist eine Binärdatei in einem proprietären Format, die für Verwendung in Embarcadero Delphi (Embarcadero RAD Studio) gemeint ist. Für alle Steuerungselemente, die in einem Delphi Projekt benutzt werden, müssen die entsprechenden .vcl Dateien für Anbindung und Kompilierung verfügbar sein.



Außer standardmäßigen VCL Sammlungen, die mit Embarcadero Delphi (Embarcadero RAD Studio) kommen, werden oft benutzerdefinierte Benutzeroberfläche-Elemente als VCL Bibliotheken kostenpflichtig verteilt.


Alternativ bezeichnet die Erweiterung .vcl auch den Dateityp "Varnish Configuration Language (VCL) File (.vcl)". Varnish ist ein kostenpflichtiges Web-Beschleuniger Programm, ein umgekehrter Proxy-Server, der Ausgabe-Traffic eines HTTP Servers cacht und seine Leistung erhöht. VCL ist eine spezielle kontextbezogene Programmiersprache, die man benutzt, um Varnish für bestimmte Erfordernisse anzupassen.

Eine .vcl Datei ist eine Varnish Konfigurationsdatei. Das ist eine übliche Textdatei mit VCL Quellcode. Die globale Konfigurationsdatei ist "/etc/varnish/default.vcl", und jede Domain, die von Varnish verwaltet wird, hat ihre eigene .vcl Datei. Der VCL Code in einer .vcl Datei wird geparst, in C umgewandelt und in ein gemeinsames Objekt kompiliert.


Außerdem als eine Abkürzung von "Vehicle" bezeichnet die Erweiterung .vcl das Dateiformat "Vehicle File (.vcl)" mit Bezug auf Tom Clancy's Ghost Recon (TCGR) Videospiele von Red Storm Entertainment (Ubisoft). In TCGR enthalten .vcl Dateien Definitionen von Fahrzeug-Modellen. Solche Vehicle-Dateien (.vcl) werden oft gemoddet.


Vocola (Voice Command Language, abbreviated) verwendet die Erweiterung .vcl als eine Bezeichnung für ihre Sprachsteuerungsdateien (.vcl). Vocola benutzt textliche .vcl Dateien, um gesprochene Befehle an Tastendrücke durch einfache Zuweisungen anzubinden. Vocola .vcl Dateien kann man in einem Texteditor öffnen und bearbeiten.


Im CAD Bereich ist die Erweiterung .vcl wegen ihrer Assoziation mit dem Dateiformat "ArCon Export CAD File (.vcl)" bekannt. Das Format wird für Datenaustausch zwischen ArCon Eleco (ProjectSoft, ArCon) und ViCADo (mb AEC Software GmbH) Programmfolgen für Architekturgestaltung benutzt. Eine .vcl Datei ist ein in ein spezielles Format exportiertes ArCon Projekt, das in ViCADo importiert werden kann.


Im Umfang von der AStalavista Genetik- und Bioinformatik-Forschungssoftware wird die Erweiterung .vcl verwendet, um das VCL (VCF-ähnliches) Dateiformat zu bezeichnen, wo VCF Variant Call Format bedeutet. VCL ist eine adaptierte Version von VCF, die variantenreiche Verbindungssites ermöglicht. Das VCL Format hat auch zwei Unterformate, Alpha und Beta.

Software zum Öffnen oder Umwandeln von VCL Dateien

Sie können VCL Dateien mit folgenden Programmen öffnen: 

Gängige Formate