smp 

SMP Dateien öffnen

Können Sie keine .SMP Datei öffnen? Wir sammeln Information über Dateiformate ein und können erklären, was SMP Dateien sind. Zusätzlich empfehlen wir Software, die solche Dateien öffnen oder umwandeln kann.

Was ist der Dateityp .SMP?

Die Hauptzuordnung der Erweiterung .smp gehört zum Dateiformat "Turtle Beach SampleVision Sample (.smp)", das native Format für SampleVision. SampleVision ist ein veralteter Software-Sampler von Turtle Beach Systems. Die .smp Datei ist eine Digitalaudio-Datei im SMP Format von Sample Vision, das nur 16-bit Mono-Sound anbot und Schleifen unterstützte. Mehrere Sound-Editoren können immer noch .smp Samples direkt öffnen und benutzen, und ihre Audiodaten automatisch umwandeln, falls erforderlich.


Die Erweiterung .smp bezeichnet auch das Dateiformat "SmartMusic Performance (.smp)", das früher als SmartMusic Public Accompaniment bekannt war. SmartMusic ist ein Abo-basiertes interaktives Musikunterricht-Programm von MakeMusic. Die .smp Datei ist ein SmartMusic Stück, das sowohl MIDI Sequenzen, als auch Partituren einschließt und normalerweise im Partitur-Editor Finale von MakeMusic erstellt wird. SMP Stücke werden speziell für Studenten entwickelt, die Musik üben, indem sie mitspielen und Orchestermusiker helfen.


Mit Bezug auf das Gerät Reason NN-19 Digital Sampler, das mit Reason Digital-Audio-Workstation (Propellerhead Software) benutzt wird, bezeichnet die Erweiterung .smp das Dateiformat "NN-19 Sampler Patch (.smp)". Die .smp Datei ist hier ein NN-19 Instrument-Patch, der mehrere Sound-Samples über eine MIDI Tastatur bindet und Einstellungen für Bedienpanel speichert. Laden eines Patches (.smp), z.B. aus Reason Factory Sound Bank, ist äquivalent zum Umschalten auf ein anderes Instrument. NN-19 Patches (.smp) werden am häufigsten in so genannten Refill Archiven (.rfl) verteilt.


In Ulead (jetzt Corel) PhotoImpact, einem eingestellten Raster-/Vektorgrafik-Editor von Ulead Systems (Corel Corp.) bezeichnet die Erweiterung .smp das Dateiformat "PhotoImpact Gallery (.smp)". Eine Galerie-Datei (.smp) enthält eine Sammlung von Voreinstellungen, die zwecks Austausch exportiert wurden. Alle verlinkten Bitmap-Bilder werden in einem einzelnen Ordner gespeichert. In PhotoImpact werden Galerien aus dem EasyPalette Bereich verwaltet. Standardmäßig werden exportierte Galerie-Dateien (.smp) im Ordner "My Easy Palette" unter "Dokumente" (Windows XP) abgespeichert.


Außerdem bezeichnet die Erweiterung .smp den Dateityp "IDRISI Color Palette (.smp)", der dem IDRISI Raster Format (RST) gehört. RST wurde von Clark Labs für ihre IDRISI GIS Software entwickelt. Die .smp Erweiterung bezeichnet hier Binärdateien, die Farbtabelle-Daten enthalten. ASCII Paletten werden mit der Erweiterung .pal gespeichert. IDRISI Bilder (.rst) und ihre Farbpaletten (.smp, .pal) können in weitere GIS wie ArcGIS (9.3.1 und spätere) importiert werden.


Zusätzlich bezieht sich die Erweiterung .smp auf das SLIM-Suite Projekt-Management-System von Quantitative Software Management (QSM). Hier bezeichnet sie das Dateiformat "SLIM-Metrics Project Database (.smp)", das von SLIM-Metrics (Teil der SLIM-Folge) verwendet wird. Solche .smp Dateien sind Datenbanken, die Projekt-Metriken enthalten. Sie können in SLIM-Metrics und SLIM-DataManager geöffnet werden. SLIM-Suite 8.x verwendet eine andere Version des SMP Formats, die mit SLIM-Suite 7.x nicht kompatibel ist.


SWF & FLV Player, ein Programm von Eltima Software, das Adobe Flash Inhalte unter Microsoft Windows und Apple Mac OS X wiedergeben kann, verwendet die Erweiterung .smp, um seine Wiedergabeliste-Dateien zu bezeichnen. So eine Wiedergabeliste (.smp) ist eine normale Textdatei mit einer Liste von kompletten Pfaden bzw. URLs zu Adobe Flash Objekte, die in einer Reihenfolge abgespielt werden sollen. SWF & FLV Player erstellt eine Zuordnung für den Dateityp .smp.


Die Erweiterung .smp bezeichnet auch Mikroskop-Probe-Dateien für Digital Blue (vormals Intel) QX3 digitale Mikroskope. In einem proprietären Format enthält die .smp Datei ein Raster-Bild, das vom CMOS Sensor eines QX3 Mikroskops erhalten wurde. Die QX3 Software kann solche SMP Bilder einzeln in standardmäßige Bitmap-Formate exportieren.


In Massenspektrometrie bezeichnet die Dateinamenserweiterung .smp das Dateiformat "LECO ChromaTOF-HRT Sample Data (.smp)". SMP ist ein proprietäres Format, das von der LECO ChromaTOF HRT Massenspektrometrie-Software benutzt wird, um von LECO Pegasus III oder Citius Instrumenten erhaltene Spektrum-Scan-Daten zu exportieren. Solche Dateien kann man nur in LECO Software öffnen und bearbeiten.


Die Erweiterung .smp bezeichnet auch das veraltete Xionics SMP Rasterbild-Format. Die .smp Datei ist hier ein 1-bit unkomprimiertes oder komprimiertes (packbits, CCITT G3/G4) Rasterbild. Das SMP Format wird immer noch von mehreren Bildbetrachtungsprogrammen, Editoren und Konvertern unterstützt.


Die Erweiterung .smp wird auch in Zusammenhang mit der "beam.smp" Datei benutzt. Hier bezieht sie sich auf CouchDB, einen quelloffenen Apache-basierten Web-Anwendungsserver. Die "beam.smp" Datei ist die Programmdatei von CouchDB, die für Symmetrische Multi-Processing (SMP) optimiert wurde. Man startet sie normalerweise durch ein Shellskript.

Software zum Öffnen oder Umwandeln von SMP Dateien

Sie können SMP Dateien mit folgenden Programmen öffnen:
Adobe Audition
Adobe Audition by Adobe Systems
 
Adobe Audition
Adobe Audition by Adobe Systems Incorporated
 
Reason
Reason by Propellerhead Software AB
 
SWF & FLV Player 3.0 (build)
SWF & FLV Player 3.0 (build) by Eltima Software
 


Gängige Formate