m 

M Dateien öffnen

Können Sie keine .M Datei öffnen? Wir sammeln Information über Dateiformate ein und können erklären, was M Dateien sind. Zusätzlich empfehlen wir Software, die solche Dateien öffnen oder umwandeln kann.

Was ist der Dateityp .M?

Die Erweiterung .m ist hauptsächlich mit dem Dateityp MATLAB Script/Function (.m) assoziiert. MATLAB (Matrix Laboratory) von MathWorks, Inc. ist das älteste und bekannteste proprietäre Software-System für angewandte mathematische Berechnungen. Trotz starker Konkurrenz behaltet MATLAB immer noch Führung in akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Kreisen.

MATLAB benutzt .m Dateien (man nennt sie auch "M-Dateien") als Skript-Dateien und als Funktionsdefinitionen. Ein MATLAB Skript (.m) ist eine Text-Datei, die ein Programm enthält, d.h. eine Folge von Anweisungen in der MATLAB Sprache. Solches Skript kann direkt von MATLAB ausgeführt werden, indem man den Dateinamen des Skripts aufruft. Eine MATLAB Funktionsdefinition (.m) ist genau das Gleiche wie eine Skript-Datei mit einem einzigen Unterschied: sie definiert eine systemübergreifende Funktion.



Sowohl MATLAB Funktionsdefinitionen, als auch Skript-Dateien müssen in Verzeichnissen abgespeichert werden, die in die PATH Variabel eingeschlossen sind. MATLAB M-Dateien kann man mit einem beliebigen Texteditor erstellen und bearbeiten.


Alternativ bezeichnet die Erweiterung .m auch den Dateityp Wolfram Mathematica Package (.m). Mathematica ist eine der leistungsstärksten und schnellsten integrierten Umgebungen für rechenintensive Aufgaben in Wirtschaft, Wissenschaft und Ausbildung. Paket-Dateien (.m) sind ASCII Text-Dateien, die verschiedene Daten in Mathematica enthalten: Quellcode (Skripten), Bilder, geometrische Figuren usw.


Maple, eine weitere leistungsstarke Rechenumgebung für angewandte Mathematik (Windows / Unix / Mac OS / Linux) von Maplesoft, benutzt die Erweiterung .m, um das interne binäre Objekt-Format von Maple zu bezeichnen. Im Unterschied zu textbasierte .mpl (Maple Language) Dateien sind .m Binärdateien, deshalb ist für sie keine direkte Bearbeitung möglich. Solche .m Dateien enthalten Variablen und weiter Maple Objekte und sind nur in Maple lesbar.


In Bezug auf GNU Octave (eine leistungsstarke plattformübergreifende FOSS - Free and Open-Source Software - Anwendung und Skriptplattform für intensive mathematische Berechnungen) bezeichnet die Erweiterung .m Octave Skript-Dateien. Octave .m Dateien sind sehr ähnlich in Syntax wie MATLAB Skripten und enthalten Folgen von MATLAB-kompatiblen Anweisungen, die von GNU Octave in einem Stapel verarbeitet werden.


Außerdem bezeichnet die Erweiterung .m auch den Dateityp "Objective-C Class Implementation (.m)". Objective-C ist die am häufigsten benutzte OO (objektorientierte) Programmiersprache in Software-Entwicklung für Mac OS und iOS. Eine .m Datei ist eine Klartext-Datei mit einer Reihe von Anweisungen, die eine Objective-C Klasse implementiert. Klassenimplementierungsdateien (.m) werden immer zusammen mit den entsprechenden Header-Dateien (.h) benutzt.

Software zum Öffnen oder Umwandeln von M Dateien

Sie können M Dateien mit folgenden Programmen öffnen: 

Gängige Formate