ldif 

LDIF Dateien öffnen

Können Sie keine .LDIF Datei öffnen? Wir sammeln Information über Dateiformate ein und können erklären, was LDIF Dateien sind. Zusätzlich empfehlen wir Software, die solche Dateien öffnen oder umwandeln kann.

Was ist der Dateityp .LDIF?

Die Dateinamenserweiterung .ldif bezeichnet das LDAP Data Interchange Format (LDIF). LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) ist ein Protokoll für Directory Services, das von Internet Engineering Task Force (IETF) entwickelt und als RFC 4510 standardisiert wurde. Mit LDIF kann man Einträge für LDAP Server und Endpunkte auf eine standardmäßige (IETF RFC 2849, RFC 4525) Weise austauschen und manipulieren.

Die .ldif Datei ist eine ASCII Datei mit LDAP Directory-Einträgen bzw. Skripten im LDIF Format, sie stellt mindestens einen Distinguished Name (DN) Eintrag mit mehreren Paaren von Attributen und Werten dar. Außer der standardmäßigen Erweiterung .ldif verwendet man auch .ldf und .ldi Erweiterungen, um LDIF Dateien zu bezeichnen. In einer .ldif Datei werden alle nicht-ASCII (Unicode) Zeichen in Base64 encodiert.



In Desktop-Messaging wird das Format LDIF (.ldif, .ldf, .ldi) am häufigsten benutzt, um Einträge eines Adressbuchs zu übertragen. Gängige E-Mail-Clients wie Mozilla Thunderbird, Microsoft Outlook, Windows Contacts usw. können LDIF Dateien sowohl exportieren, als auch importieren. LDIF wird auch benutzt, um LDAP Schemen zu exportieren und Einträge auf LDAP Servern zu manipulieren.

Software zum Öffnen oder Umwandeln von LDIF Dateien

Sie können LDIF Dateien mit folgenden Programmen öffnen: 

Gängige Formate