par 

PAR Dateien öffnen

Können Sie keine .PAR Datei öffnen? Wir sammeln Information über Dateiformate ein und können erklären, was PAR Dateien sind. Zusätzlich empfehlen wir Software, die solche Dateien öffnen oder umwandeln kann.

Was ist der Dateityp .PAR?

Am häufigsten bezeichnet die Erweiterung .par den Dateityp "Parity Archive (Parchive, PAR) Recovery Volume (.par)". Eine Parchive Datei enthält eine speziell berechnete Byte-Sequenz (Löschcode), die gegen ein Daten-Archiv generiert wurde, um Wiederherstellung nach einer zufälligen Datenverletzung zu ermöglichen. Die Parchive Technologie ist im Usenet gängig geworden.

Die .par Datei ist ein einzelnes Parchiv Datenvolumen mit ausreichenden Löschcode, der ein assoziiertes Archiv wiederherzustellen erlaubt. PAR Dateien kommen sowohl mit geschnittenen, als auch mit einteiligen Archiven, um ihre Datenintegrität zu sichern / wiederherzustellen. Sehr oft werden Usenet Downloads als geschnittene RAR Archive zusammen mit entsprechenden PAR Wiederherstellungsvolumen angeboten.



Je nach ihrer Spezifikationsversion können PAR Volumen auch andere Erweiterungen wie .par2 und .par3, oder .p01, .p02 usw. haben. PAR Volumen können von mehreren Hilfsprogrammen auf verschiedenen Plattformen bearbeitet werden. QuickPar und SmartPar sind die zwei am häufigsten benutzten Parchive Tools.


Solid Edge, ein proprietäres 3D CAD System für Microsoft Windows von Siemens PLM Software, verwendet die Erweiterung .par für sein Dateiformat "Solid Edge Part File (.par, .psm)". Die .par Datei enthält ein 3D Modell eines Teils, das in Solid Edge entworfen wurde. Solid Edge Teile (.par, .psm) können in Baugruppen (.asm) kombiniert und in mehrere weitere CAD Systeme wie SolidWorks (Dassault Systemes) importiert werden. Zwecks Datenaustausch unterstützt Solid Edge STL Export sowohl für Teile (.par, .psm), als auch für Baugruppen (.asm). Es gibt auch fremde Viewer und Converter für Solid Edge Formate.


Die Erweiterung .par kommt auch zusammen mit dem Dateiformat "Origin DRM Parameters File (.par)" vor, mit Bezug auf Origin - das System für Digital-Content-Delivery von Electronic Arts (EA). Für jedes Spiel, das man durch Origin installiert, wird eine verschlüsselte .par Datei in seinem Arbeitsverzeichnis erstellt. Die .par Datei hat den Namen der ausführbaren Datei des Spiels (z.B. "The.Sims.4.Launcher.par") und enthält Parameter der Verknüpfung des Spiels im Origin Client. Normalerweise soll der Benutzer keine solchen .par Dateien direkt öffnen, aber manchmal können sie in einem Texteditor betrachtet / bearbeitet werden.


Als eine Abkürzung von "Parameter" bezeichnet die Erweiterung .par oft verschiedene Parameter-Dateien. Eine generische Parameter-Datei (.par) enthält eine Reihe von Parameter-Wert-Paaren, die für Initialisierung oder Konfiguration benutzt werden, z.B. Simulations- oder Modell-Parameter. Solche Dateien können mit verschiedener Software verwendet werden und deshalb kommen in unterschiedlichen Formaten, viele von denen textbasiert sind. Normalerweise sind solche .par Dateien für keine direkte Betrachtung / Bearbeitung vom Benutzer gemeint, obwohl man sie manchmal in einem Texteditor öffnen / ändern kann.


Eine spezielle Assoziation der Erweiterung .par bezieht sich auf Windows Grep Suchparameter-Dateien (.par). Windows Grep von H.Millington ist ein kostenpflichtiges Suchprogramm für Microsoft Windows, das von grep für Unix-ähnliche Systeme inspiriert wurde. Eine .par Datei ("default.par") ist hier eine textbasierte Konfigurationsdatei, die eine INI-ähnliche Syntax verwendet, um verschiedene Suchoptionen festzulegen.


Zusätzlich bezeichnet die Erweiterung .par den Dateityp "JBoss/WildFly Process Archive (.par)" mit Bezug auf JBoss (jetzt WildFly), einen quelloffenen Java Anwendungsserver, der von Red Hat entwickelt wird. Ein Prozess-Archiv (.par) ist ein normaler komprimierter ZIP Container mit mehreren XML Dateien, die einen JBoss/WildFly Prozess-Graph definieren.


Eine weitere Verwendung der Erweiterung .par bezieht sich auf Videodateien, die von Dedicated Micros (DM) DVR Systemen erstellt werden. PAR ist ein proprietäres Container-Format, und solche Videodateien kann man nur mit proprietärer Software von DM (wie NetVu Observer) öffnen, wiedergeben und in standardmäßige Formate (.avi, .mp4) durch PAR File Copier von DM umwandeln.


Im Kontext von Oracle JD Edwards EnterpriseOne Object Management Workbench (OMW) bezeichnet die Erweiterung .par den Dateityp "OMW Object Backup Archive (.par)". Eine .par Datei ist hier ein ZIP Archiv, in dem OMW Objekt-Strukturen als XML Dateien gespeichert werden. PAR Archive kann man in OMW wiederherstellen oder direkt als ZIP Archive öffnen, um einzelne .xml Dateien zu extrahieren.

Software zum Öffnen oder Umwandeln von PAR Dateien

Sie können PAR Dateien mit folgenden Programmen öffnen:
QuickPar
QuickPar by Peter B. Clements
 
EdgeCAM
 


Gängige Formate